Zärtlichkeit und mehr

Sich gegenseitig am ganzen Körper anzufassen und zu streicheln, zu spüren, wo der/die andere besonders gerne berührt wird, kann viel Spaß machen. Den Körper der/des anderen zu entdecken oder sich intensiv zu küssen, kann sehr lustvoll sein. Wo und wie du dich streicheln, küssen oder anfassen lässt, entscheidest du danach, was dir gefällt und gut tut. Geh nur soweit wie du magst.

Dieses gegenseitige Streicheln wird auch Petting genannt. Beim Petting geht es um Berührungen, ohne dass der Penis in die Scheide eingeführt wird. Auch ohne das Einführen des Penis kann es dazu kommen, dass einer oder beide einen Orgasmus dabei bekommen. Wird bei einem Mädchen der Kitzler gestreichelt, die kleine Knospe, die dort sitzt, wo die inneren Schamlippen zusammenwachsen, kann die Erregung zum Orgasmus führen. Bei Jungen kann ein ungewollter Samenerguss auch passieren, meist schneller als bei einem Mädchen. Deshalb ist es beim Petting wichtig, aufzupassen, dass der Samen des Jungen nicht in die Scheide gelangt.